Page Topic

Springe direkt

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

  • Schrift:
  • A
  • A
  • A
Informationsbereich

Publikationen

  • Home-
  • Publikationen
  • >International
Artikelaktionen
Vertragsgestaltung im Importgeschäft

Vertragsgestaltung im Importgeschäft

Typische Fragen der Vertragsgestaltung, wie sie sich vor allem KMU stellen
Der Außenhandel ist und bleibt die Lokomotive der deutschen Wirtschaft. Deutschland ist abhängig vom Export seiner Produkte, die weltweit einen hervorragenden Ruf genießen. Doch arm an Rohstoffen ist Deutschland gleichzeitig auch abhängig vom Import von Rohstoffen und Halbwaren. Im Einkauf, vormals lediglich Garant für die rechtzeitige und ausreichende Verfügbarkeit von Material, liegt heute auch Gewinn: Der hohe Preisdruck des globalisierten Marktes lässt Unternehmen mehr und mehr nach Einsparpoten-zialen suchen - die Ausnutzung günstiger Rahmenbedingungen und Preise internationaler Märkte sind hier ganz maßgeblich für die eigene Preiskalkulation und die Marge. Doch Qualität, Preise und Zuverlässigkeit von Lieferanten können sich gravierend unterscheiden. Hier gilt es, sich durch vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten abzusichern, damit die Vorteile einer globalen Be-schaffung nicht verpuffen. Der vorliegende Leitfaden richtet sich an alle mit Importfragen konfrontierten Mitarbeiter eines Unternehmens. Die Publikation soll insgesamt für die großen Problemfelder des Imports sensibilisieren und dem Leser typische Fragen beantworten. Die Publikation ergänzt sich hervorragend mit der 2008 im DIHK Verlag erschienenen Publikation "UN-Kaufrecht" (84 Seiten, A5, Preis: 13,00 Euro).

Adobe Acrobat Blick ins Buch  (PDF, 22.5 KB)

Rubrik International
Autor Piltz; Heckeroth u.a
Format A5, Broschüre
Seiten 80
Erstauflage 2009
Erscheinungsjahr 2009
ISBN 978-3-933150-54-7
12.00 € inkl. MwSt  (netto 11.21 €)
in den Warenkorb
zurück